Schönheit

Was ist Schönheit und was bedeutet sie? Diese und viele weitere Fragen kann man sich stellen, wenn man über Schönheit diskutieren möchte. Man könnte auch den subjektiven Geschmack einwerfen, über den sich bekanntlich nicht streiten lässt. Ich möchte dennoch versuchen, einen "schönen Menschen" anhand einer antiken Definition, die allgemeine Gültigkeit beansprucht, zu beschreiben. "Schönheit sei die richtige Übereinstimmung der Teile miteinander und mit dem Ganzen." Ein schöner Mensch ist ein Mensch, bei dem alle Aspekte seines Seins ineinandergreifen. Seine Körperphysiologie ist im Gleichgewicht. Auf psychologischer Ebene übernimmt er Verantwortung für seine Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Er ist achtsam im Umgang mit seinem Körper und sorgt für ein angemessenes Verhältnis von Belastung und Regeneration. Mental und spirituell spürt er eine Verbundenheit zum großen Ganzen und lebt im Einklang mit der Natur. Sein Wertesystem orientiert sich an ethischen und emphatischen Grundsäulen, nach denen er sein Leben ausrichtet. 

Stimmen diese Teile in einem Menschen überein, leuchtet durch ihn der Glanz des "Einen", und wir nehmen dies als wahre "Schönheit" war.

Die Fähigkeit, "Schönheit" wahrzunehmen möchte ich mit einem Zitat von Johannes Kepler beenden: "Jenes Vermögen, das die edlen Maßverhältnisse in dem sinnlich Gegebenen und den anderen außerhalb seiner gelegenen Dinge wahrnimmt und erkennt, ist dem unteren Bezirk der Seele zuzuordnen." 

"Schönheit ist die richtige Übereinstimmung der Teile miteinander und mit dem Ganzen."
"Schönheit ist die richtige Übereinstimmung der Teile miteinander und mit dem Ganzen."

Kommentar schreiben

Kommentare: 0