Die 6 Ängste

Es gibt 6 grundlegende Ängste, die jeder von uns in sich trägt. Unser Ziel ist ist es diese Ängste zu überwinden. Sind wir uns unserer Angst bewusst ist die Hälfte schon erledigt. 

1. Angst vor Armut, 2. Angst vor dem Tod, 3. Angst vor Krankheit, 4. Angst vor Verlust einer geliebten Person, 5. Angst vor dem Alter und 6. Angst vor Kritik.

Nicht bei jedem Menschen sind die Grundängste gleich stark ausgebildet. Wichtig ist es herauszufinden, welche Angst uns am meisten bestimmt und uns eine Lösungsstrategie zu überlegen. 

Wo kommen dieses Ängste her? Manche liegen einfach in unserer Natur, sprich in unseren Genen und werden so von Generation zu Generation weitergegeben. Der zweite Ursprung bestimmter Ängste, ist "soziale Vererbung". Alles, was wir erlebt und beobachtet haben, besonders von uns nahestehenden Leuten in unserem sozialen Umfeld, führt zu einem Lernprozess und zu einer gewissen Einstellung und festen Meinungen. Suggestive Momente in Medien und Institutionen jeglicher Art bilden und verschärfen die oben genannten Ängste. 

Wie bekämpfen wir nun diese grundlegenden Ängste? Erstens, wie schon genannt, ist die Identifikation am wichtigsten. Wenn ich meinen Gegner kenne, kann ich Wege finden ihn zu besiegen. An zweiter Stelle steht organisiertes Wissen. Dieses Wissen finden Sie mittlerweile in einigen guten Büchern, die sich diesen Themen widmen. Man braucht nur die "Amazon Bibliothek" zu durchforsten und schon hat man einige Treffer. Nur die konstruktive lösungsorientierte Hinwendung ermöglicht es uns unsere Ängste zu überwinden. Denn die Angst existiert nicht wirklich, sondern lediglich in unseren Köpfen, und nur dort können wir sie überwinden. Eignen Sie sich Wissen an, indem Sie lesen oder suchen Sie sich einen Mentor/Therapeuten usw. , aber auch YouTube stellt mittlerweile eine Plattform da, die Sie mit sehr hilfreichen Informationen kostenlos versorgt.