Gesund Abnehmen

Ich bin der Meinung, dass jeder Mensch eine Idealvorstellung von seinem Körper hat. Leider weicht die Realität oft sehr stark von dem Wunschkörper ab. Nichts wird so kontrovers diskutiert wie Diäten und Möglichkeiten, sein Gewicht zu reduzieren. Bei dem Versuch Gewicht zu verlieren wird zu allen nur erdenklichen Mitteln gegriffen, die jedoch in der Regel sehr selten von Dauer sind. 

In dem Artikel möchte ich Ihnen einige Tipps an die Hand geben, wie sie dauerhaft Ihr Optimalgewicht erreichen können und halten. Mit Optimalgewicht meine ich das individuelle Gewicht, bei dem der jeweilige Körper am besten funktionieren kann. Das muss nicht immer bei 8% Körperfettanteil sein und ist von Geschlecht zu Geschlecht und von Person zu Person verschieden.

Wie stellen Sie das nun an, langfristig Ihr Wunschgewicht zu erreichen?

An erste Stelle steht das organisierte Wissen über Ihren Körper bzw. Ihren Stoffwechsel. Welche Nahrungsmittel sind gut für mich und in welcher Verteilung. Des Weiteren ist es wichtig die Lebensmittel zu kennen, die Ihre dominante Hormondrüse (Ovarien, Hypophyse, Schilddrüse, Nebenniere) anregen und somit auf Dauer zu einer Funktionseinschränkung der Drüse sowie zu einer Fettspeicherung an den für die Drüse spezifischen Arealen führt.

Zweitens ist es wichtig regelmäßig zu essen und keine Kalorien zu beschränken oder zu zählen!! Essen Sie Snacks zwischendurch, um Ihre metabolische Rate zu erhöhen. Halten Sie aber trotzdem einen kurzen Fastenzustand von 3-5 Stunden zwischen den Mahlzeiten ein. Vermeiden Sie in jedem Fall kohlenhydrathaltige Snacks, die ohne eine entsprechende Eiweiß- und Fettquelle konsumiert werden. Damit meine ich auch Obst und Früchte jeglicher Art. Konsumieren Sie bei jedem Snack und jeder Mahlzeit immer alle Makronährstoffe (Eiweiß, Kohlenhydrate, Fett) in ihrer individuellen Verteilung, ohne Ausnahme!

Drittens, achten Sie auf qualitativ hochwertige Lebensmittel und überdenken Sie die Quelle Ihrer Kohlenhydrate. Decken Sie Ihren Stärkebedarf vorzüglich aus Gemüse (Möhren, Süßkartoffeln etc.) anstatt  aus Getreide! Besonders Brot und Backwaren vom herkömmlichen Bäcker sollten Sie in jedem Fall meiden!

Viertens, trinken Sie zudem ausreichend Flüssigkeit. Als Faustregel: Körpergewicht x 0,033 in Liter am Tag. An fünfter Stelle steht der Bewegungsaspekt. Um sein Optimalgewicht zu erreichen, müssen Sie nicht exzessiv trainieren. Haben Sie allerdings ein bestimmtes ästhetisches Körperbild vor Augen, kommen Sie an Krafttraining nicht vorbei. Ausreden, die mit Zeitmangel einhergehen, sind nicht akzeptabel. Eine kurze HIT Einheit von 4 Minuten, z.B. ein Tabata Intervall mit Kniebeugen macht Sie zur Verbrennungsmaschine für bis zu 48 Stunden. Ein kleiner Tipp am Rande: beenden Sie  Ihre Morgenhygiene mit einer mindestens 40 Sekunden langen kalten Dusche.

Sechstens ist ein sehr wichtiger Punkt! Der Schlafrhythmus und wann geschlafen wird ist besonders wichtig für Ihren Hormonzyklus! In der Zeit von 22:30 -6:30 ist der optimale Zeitraum, um zu regenerieren und die Hormone in Balance zu halten. Verfehlen Sie diesen Punkt, haben Sie keine Chance Ihr Gewicht dauerhaft zu reduzieren. 

Des Weiteren ist Ihr allgemeiner Lebensstil von entscheidender Bedeutung: angefangen bei den Leuten in Ihrer näheren Umgebung sowohl Freunde als auch Arbeitskollegen und Ihre Freizeitgestaltung. Suchen Sie sich ein Umfeld, was ähnlich denkt, Sie und Ihre Ziele unterstützt.

Zu guter Letzt verbrennen Sie alle Ihre Diätbücher!!