· 

Achte auf Deinen Blutzuckerspiegel

ACHTE AUF DEINEN BLUTZUCKERSPIEGEL:

Mit eines der größten Probleme unserer Zeit ist der ständig erhöhte Blutzuckerspiegel. Mitunter ist das die Ursache für die Zunahme von Übergewicht, Adipositas und Typ II Diabetes in der globalen Bevölkerung.

Die Auswahl der Lebensmittel spielt dabei ein wichtige Rolle, die Kombination der Makronährstoffe (Eiweiß, Fette und Kohlenhydrate) und die Schlafqualität und Dauer.

Schon 2 Tage schlecht oder wenig geschlafen lässt den Blutzuckerspiegel ins Prä-Diabetische rutschen. Bedeutet, dass Menschen, die regelmäßig weniger als 6 Stunden Schlafen ein 5x höheres Risiko haben an Typ 2 Diabetes zu erkranken. 

Wenig geschlafen zu haben, macht auch Lust auf Kohlenhydrate, da diese schnell verwertbar sind und kurzfristig viel Energie freisetzen und auch die Laune heben. Problem dabei ist nur, dass sich das noch negativer auf den Blutzuckerspiegel im Tagesverlauf auswirkt.

Hinzu kommt die Auswahl der Lebensmittel. Wenn Du hauptsächlich Lebensmittel mit einem hohen glykämischen Index zu dir (Obst, Brot, Brötchen, Nudeln, Süßigkeiten, Kartoffeln etc.) nimmst führt das auch dazu, dass dein Blutzucker Purzelbäume schlägt. 

Wichtig ist zu wissen wie man die Auswirkungen von Lebensmitteln auf den Blutzucker beeinflussen kann. 
Fett und Eiweiß senken nämlich die glykämische Last von kohlenhydratreichen Lebensmitteln. So lassen sich die Mahlzeiten günstig verändern, indem man richtig und typgerecht kombiniert.

So ziemlich jede chronisch Degenerative Erkrankung geht einher mit einem über Jahre hinweg erhöhten Blutzuckerspiegel.

Fazit:

Sie zu, dass Du ausreichend schläfst, besonders zuckerhaltige und stärkehaltige Produkte meidest und Kohlenhydrate immer zusammen mit Eiweiß und Fett isst. Achte zudem auf genügend Ruhephasen, da Stress dazu führt, dass Energie freigesetzt wird und dies natürlich auch über einen erhöhten Blutzucker funktioniert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0