· 

Körper, Geist und Seele

Aristoteles erkannte schon vor langer Zeit den Zusammenhang von Körper, Geist und Seele. 

Auch ich kann die These nur bestätigen. Rein empirisch begleitet mich das beruflich seit Jahren und auch ich habe es am eigenen Leib erfahren!

Dein Körper ist Dein Geist! 

Das Zentrale Nervensystem, sprich dein Gehirn und Rückenmark geben Signale weiter über das periphere Nervensystem bis zu jeder einzelnen Zelle. 

Jede Gedanken und Gefühle die du repetitiv hast spiegeln sich in Deinem Körper wieder. Es ist untrennbar!

Genauso wie die repetetiven Tätigkeiten die du machst sich auf deine Gedanken und Gefühle auswirken.

Signale verlaufen in beide Richtungen (afferent und efferent). Ein Wechselspiel von Innen- und Außenwelt. 

Überlege mal, wie du dich in einem Körper fühlen würdest der hohe Widerstände überwinden kann, lange Distanzen zurücklegen kann, sich geschmeidig und ästhetisch bewegt, eine aufrechte und imposante Haltung hat, einen knackigen Po, straffen Bauch, muskulöse Arme, Beine usw... zu jeder Zeit bereit sich effizient und kraftvoll zu bewegen. 

Wer jetzt noch sagen kann, dass dies nichts an seinem Geist und seiner Seele ändern würde, dem fehlt es an Vorstellungskraft.

WIDERSTAND MACHT SCHÖN -- geistig sowie körperlich -- ein starker Geist wohnt in einem starken Körper!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0